NEU! NEU! NEU!

Herzliche Einladung an alle interessierten Mädchen und Frauen, jetzt das neue Programm zu durchstöbern und sich anzumelden! Einige Kurse suchen noch begeisterte Teilnehmerinnen, alle Infos zu den verschiedenen Veranstaltungen gibt es unter Programm.
Die Homepage befindet sich stets auf dem aktuellen Stand, bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise, die bei den jeweiligen Veranstaltungen stehen.

Sommerpause und Programmplanung

Stadt Regensburg, Gestaltung: Ibañez Design

In den Sommerferien macht unsere Kampagne wie viele andere auch eine kurze Programmpause. Weiter geht's mit spannenden Aktionen pünktlich zum Schuljahresbeginn ab dem 12. September 2017. Unser übersichtlicher Programmflyer wird gerade neu aufgelegt, wer sich vorab schon informieren möchte, kann dies bereits ab heute unter dem Menüpunkt Programm tun. Wir freuen uns auf viele neue und altbekannte Gesichter und zahlreiche TeilnehmerInnen!

Der Staffelstab wird weitergegeben

Julia Müller (Mitte) und Michaela Schindler (rechts) in Aktion bei der Berufsinformationsmesse 2017
Foto: Stefan Effenhauser (Stadt Regensburg)

Die Mitbegründerin der Regensburger Kampagne, Julia Müller, verabschiedet sich zum September 2017 leider aus Regensburg und damit aus unserem Team. Wir danken ihr sehr herzlich für ihren tollen Einsatz und ihr großes Engagement! Sie übergibt den Staffelstab an Michaela Schindler vom Amt für Kommunale Jugendarbeit der Stadt Regensburg, die bereits mit der Fotoaktion "Pink stinkt! Echt jetzt?" in das Programm eingestiegen ist. Wir freuen uns sehr auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

Wir waren beim Bürgerfest!

Foto: Stadt Regensburg

Und wieder einmal waren wir mit unserer Foto-Aktion "Pink stinkt! Echt jetzt?" in Regensburg unterwegs: diesmal beim Regensburger Bürgerfest vom 23.06. bis 25.06.17. Bei uns konnte sich ein jede/r über unser aktuelles Programm informieren, an der Fotoaktion teilnehmen oder Gender-Bullshit-Bingo spielen. Die entstandenen Fotos können in der Bildergalerie begutachtet werden.

Rap macht stark!

von Marion Schmid

Es ist zwar schon etwas länger her, aber aus gegebenem Anlass berichten wir an dieser Stelle nochmal über das diesjährige MädchenMusikCamp, das 2017 bereits zum dritten Mal stattgefunden hat. Ebenfalls zum dritten Mal als Teilnehmerin dabei war auch Leluna, die nun in einem Interview erklärt, was die Mädchen aus diesem MusikCamps mitnehmen!

 

Das MädchenMusikCamp ist eine Maßnahme des Programms Pop To Go. Pop To Go ist ein Projekt des Bundesverbands Popularmusik e.V. und wird maßgeblich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" gefördert. Regionaler Projektpartner in Bayern ist der Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy). Im Bündnis "MädchenMusikcCamp Regensburg" sind neben dem VPBy das Amt für kommunale Jugendarbeit der Stadt Regensburg und die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. mit dem Jugend- & Familienzentrum Kontrast vertreten. In Bayern wird Pop To Go außerdem vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gefördert.

Rapperin Leluna in Aktion.
Foto: Peter Ferstl (Stadt Regensburg)

Wir waren am Bunten Wochenende!

Foto: Stadt Regensburg

Am 20./21. Mai 2017 hat auch dieses Jahr wieder das Bunte Wochenende für Demokratie und Toleranz am Grieser Spitz in Regensburg stattgefunden. Zum zehnjährigen Jubiläum stand auch unser Team mit einem Infostand bereit.

An unserem Stand konnte man sich über das aktuelle Programm informieren und an der Fotoaktion "Pink stinkt? Echt jetzt!" teilnehmen. Dabei sind wieder viele tolle Bilder entstanden, die in unserer Bildergalerie eingesehen werden können! Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen!

Laut und groovig: Neue Talente am Schlagzeug entdeckt!

von Judith Pöpping

Am 13. Mai 2017 trafen sich 5 Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren im Jugendzentrum Fantasy um sich gemeinsam am Drum Set auszuprobieren. Laut und lustig ging es zu, als die Teilnehmerinnen abwechselnd auf den Schlagzeugen verschiedene Rhythmen ausprobieren konnten. Geleitet wurde der Workshop von der professionellen Schlagzeugerin Karin Anna Liedel, die einigen der Mädchen schon durch die bisherigen MädchenMusikCamps bekannt war.

 

Die meisten Mädchen kamen ohne Vorerfahrungen in den Workshop, um - ganz im Sinne der Kampagne - neue Erfahrungen zu machen und verborgene Talente zu entdecken. Die ein oder andere wird man von nun an vielleicht öfter zu hören bekommen, die Lust auf mehr war am Ende des Workshops deutlich spürbar!

Der Workshop fand in Kooperation mit inpulse statt.

Foto: JUZ Fantasy
Foto: JUZ Fantasy

"Pink stinkt! Echt jetzt?"

Am Donnerstag, 4. Mai 2017 ist unser Mitmach-Fotoprojekt "Pink stinkt! Echt jetzt?" während der Berufsinformationsmesse an der Kerschensteiner Berufsschule Regensburg gestartet.

 

Alle relevanten Informationen können Sie auf unser Homepage unter "Pink stinkt! Echt jetzt?" einsehen. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*innen, sei es als Fotomodelle oder aber als Gruppen und Einrichtungen, die das Fotoprojekt selbstständig durchführen wollen! Erste Bilder finden sich bereits unter dem Menüpunkt "Bildergalerie".

 

Für weitere Fragen steht die Hauptprojektorganisatorin, Michaela Schindler (schindler.michaela@Regensburg.de) gerne zur Verfügung!

Schreinerinnen-nachwuchs ist gesichert

von Julia Müller

Am Samstag den 29.04. stellten sich vier starke Mädels der Herausforderung zusammen mit einer Schreinerin einen tollen Strandkorb für das Jugendzentrum Arena zu bauen. Im Rahmen der Kampagne „Uns geht`s ums Ganze – Mädchen und Frauen für Selbstbestimmung“ werden im Laufe des Sommers in mehreren Jugendzentren der Stadt Regensburg Möbel für den Außenbereich gebaut - und das nur von Mädels. Den Auftakt machte das Jugendzentrum Arena am vergangenen Samstag.

 

Nachdem von den vier Mädels zu Beginn häufig noch der Satz „Ich kann das nicht!“ zu hören war, entwickelten sie sich nach fachfraulicher Anleitung und ein bisschen Üben zu regelrechten Profis an Akkuschrauber, Stichsäge und Schleifmaschine. Und waren am Nachmittag zu Recht stolz auf das tolle Ergebnis! Der Strandkorb wird in den nächsten Wochen noch von den Mädchen nach ihren Wünschen gestrichen und wird bei gutem Wetter das Außengelände des Jugendzentrums Arena schmücken und zum chillen und quatschen einladen.

 

Weitere Schreinerinnenworkshops für Mädchen finden im Mai im Jugendzentrum Utopia und im Juni im Jugendzentrum Fantasy statt.

Foto: JUZ Arena
Foto: JUZ Arena
Foto: JUZ Arena

Der Startschuss für 2017/18 ist gefallen!

von Judith Pöpping

Am 1. März 2017 ist die Regensburger Kampagne "Uns geht's ums Ganze" im Jugendzentrum Fantasy feierlich eröffnet worden. Inmitten der kreativ-musikalischen Atmosphäre der ersten Kampagnenveranstaltung, dem "Pop To Go - MädchenMusikCamp 2017", sind ca. 50 Gäste erschienen um zusammen mit dem Organisationsteam und der Schirmpatin Gertud Maltz-Schwarzfischer den Start zu feiern. Für den musikalischen Rahmen sorgten Lena Dobler, Singer-Songwriterin aus Nürnberg und die Newcomer-Djanes des MädchenMusikCamps.

 

Die Idee der Kampagne ist nicht neu! Entstanden aus der Initiative des Münchner Fachforums für Mädchenarbeit wurde sie bereits einmal in München und anschließend im Bezirk Mittelfranken durchgeführt. Die Vertreterinnen der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik Bayern e.V., Hannelore Güntner und Danii Arendt, sowie die Veranstalter*innen aus Nürnberg, Ulla Thiem und Bertram Höfer freuen sich sehr, dass die Kampagne nun in die dritte Runde startet. Gemeinsam überreichten sie den Staffelstab, die Wander-Toni, an das Team in Regensburg.

 

Gemeinsam mit vielen Regensburger Einrichtungen der Mädchen- und Frauen-, sowie Kinder- und Jugendarbeit haben Julia Müller, Marion Schmid und Judith Pöpping einen bunten Veranstaltungskalender für das laufende Jahr erstellt. Im Zeitraum Februar 2017 bis Februar 2018 finden Workshops, Kurse, Vorträge und Podien rund um das Thema "Mädchen und Frauen für Selbstbestimmung" statt, die sich sowohl an Mädchen und Frauen als auch Fachkräfte und Multiplikator*innen richten. "Wir wollen die Anerkennung von Vielfalt stärken sowie zu Respekt und Toleranz gegenüber selbstbestimmten Lebensentwürfen aufrufen", so Julia Müller. Obwohl der Kampagnenkalender bereits prall gefüllt ist, sind interessierte Einrichtungen, die Lust haben mit zu gestalten, herzlich eingeladen, sich bei den Organisatorinnen zu melden und Veranstaltungen mit einzubringen.

v.l.n.r. Danii Arendt, Hannelore Güntner, Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Julia Müller, Judith Pöpping, Marion Schmid, Ulla Thiem, Bertram Höfer
Foto: Peter Ferstl (Stadt Regensburg)
Lena Dobler gab den offiziellen Kampagnensong aus Mittelfranken zum Besten.
Foto: Peter Ferstl (Stadt Regensburg)

Schirmpatinnenschaft

Die Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt die Schirmpatinnenschaft für die Kampagne in Regensburg.